Willkommen in der Welt des Magischen Flusses!

Willkommen in der Welt des Magischen Flusses!

Hier finden Sie Interessantes zum Spiel „Urbane Ecken“, sowie zu den Themen und Projekten rund ums Spiel.

Wieso „Urbane Ecken“ und Spiel?

In einem Thinktank in den Bergen Zentralasiens wurde die Idee der App Urbane Ecken geboren. Junge KünstlerInnen, AktivistInnen und WissenschaftlerInnen fanden sich über ein Projekt des Goethe-Instituts Kasachstan in einem Jurtendorf zusammen, um positive Initiativen zu entwickeln, die zum Ziel haben, Jugendliche für Umweltthemen zu interessieren. Dank der Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation CAREC ist Astana nun Schauplatz eines Spieles, welches energierelevante Themen verbunden mit urbanen Lebensformen, in den Mittelpunkt stellt.

Das Spiel steht in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch und Kasachisch) kostenlos in den App stores (Google Play und iTunes) zum Download zur Verfügung.
Hier geht’s weiter zur Gamestory und dazu, wie das Spiel funktioniert.


Spieler = Wächter


Im Spiel geht es um einen magischen Fluss, der aus fünf uralten Kräften: den Energien des Feuers / Lichts, des Wassers, des Windes, der Erde und der Zeit / Zukunft bestand. Und so, wie es fünf Energien gab, gab es auch fünf Gruppen von Wächtern, die den Fluss im Gleichgewicht der Energien hielten und somit die Menschen, die an seinen Ufern lebten, pflegten und beschützten.

Die Spieler werden zu neuen Wächtern. Sie wählen selbst, welcher Wächtergruppe sie angehören möchten. Hier stellen sich die Wächter vor:


Eine Videogeschichte des Projekts Urbane Ecken

Von der Idee bis zur Umsetzung. Das Video präsentiert die wichtigsten Ereignisse des Projekts “Urbane Ecken”: das “Brainstorming”, die Entwicklung von Stationen, die thematischen Workshops mit der Teilnahme von deutschen und lokalen Experten, das Treffen mit dem Akim der Stadt Astana A.O. Isekeshev, den Animationsfilm-Wettbewerb, die Teilnahme an der EXPO, die Verleihung der Gewinnerpreise und natürlich den Spielprozess.

Aktuelles

Geschichten aus dem Abfall

Geschichten aus dem Abfall

INFOLAB@ - das digitale Informationslabor des Goethe-Instituts Kasachstan in Astana - wurde für ein paar Tage zur Mülldeponie. Leere Plastikflaschen, Pappeimer, gebrauchte Tetrapacks, alte Knöpfe und Perlen - wühlt man im Müll, sind sie nicht ...
Weiterlesen
Workshop "Nützliches aus Abfall gewinnen" in Astana

Workshop “Nützliches aus Abfall gewinnen” in Astana

Wie man die Tetrapacks des Lieblingsgetränks in ein Designerstück umwandelt? Und warum man Tüten aus Polyethylen, Zahnpastaverpackungen, Bonbon- und Schokoladenpapier und Plastikflaschen nicht in den Müll werfen, sondern lieber originelle Gegenstände aus ihnen anfertigen sollte? ...
Weiterlesen
„Urbane Ecken“ geht in die letzte Runde

„Urbane Ecken“ geht in die letzte Runde

In Astana fand die Auswertung der dritten Runde des Spiels „Urbane Ecken“ statt. Bisher haben die App mehr als 2000 Menschen, hauptsächlich Jugendliche und junge Erwachsene heruntergeladen. Die aktivsten Teilnehmer nahmen an der dritten großen ...
Weiterlesen
Die dritte große Wächterfete

Die dritte große Wächterfete

Am 22.März 2018 endet die dritte Runde des Spiels „Urbane Ecken“. Der Tradition folgend werden die Ergebnisse der Spielrunde im Beisein der Organisatoren und Partner, sowie natürlich der Spieler selbst, in feierlicher Atmosphäre verkündet ...
Weiterlesen
Workshop “Neue Stationen für die App entwickeln”

Workshop “Neue Stationen für die App entwickeln”

Am 20.01.2018 konnten interessierte Wächter und Wächterinnen der „Urbanen-Ecken“ Astanas im INFOLAB@ erfahren, wie sie selbst neue Stationen und Aufgaben für das Spiel entwickeln können. Unter der Moderation von Dagmar Schreiber und Irina Hetsch entwickelten ...
Weiterlesen
Ausstellung der kreativsten Ideen “Energien der Zukunft! – Wir denken mit!”

Ausstellung der kreativsten Ideen “Energien der Zukunft! – Wir denken mit!”

Auch in klirrender Kälte sind die Wächter unermüdlich in Astana unterwegs. Inzwischen hat sich der 2126. User registriert ...
Weiterlesen
Zweite Große Wächterfete in Astana

Zweite Große Wächterfete in Astana

Am 07.10.2017 veranstaltete das Goethe-Institut Kasachstan in Astana die „Zweite Große Wächterfete“ ...
Weiterlesen
Das Geheimnis des Wächterverschwindens ist gelöst!

Das Geheimnis des Wächterverschwindens ist gelöst!

Dina und Talgat haben mit Hilfe von über 2000 neuen Wächtern das Geheimnis des Wächterverschwindens gelöst: ...
Weiterlesen
Hurra! Wir sind über 1500!

Hurra! Wir sind über 1500!

Wir werden immer mehr! Mehr als 1500 Wächter haben sich bereits zusammengefunden, um den Energiefluss wiederzubeleben. Auch Du kannst viel Interessantes entdecken, wenn Du das Spiel „Urban Corners“ aus dem App Store oder Google Play ...
Weiterlesen
Liebe Wächterinnen und Wächter,

Liebe Wächterinnen und Wächter,

wir finden es toll, dass das große Wächtertreffen schon jetzt ein großer Erfolg ist! In den ersten 40 Tagen haben sich uns über 700 neue Wächter angeschlossen. Die unermüdlichen Wächter stellen sich den harten Aufgaben ...
Weiterlesen
Das Wächtertreffen mit dem Bürgermeister der Stadt Astana, Aset Issekeschew

Das Wächtertreffen mit dem Bürgermeister der Stadt Astana, Aset Issekeschew

Im Rahmen des Projektes „Urbane Ecken“ trafen sich am 13. Juli 2017 im INFOLAB@ des Goethe-Instituts Kasachstan besonders aufmerksame Wächter des Energieflusses mit dem Akim der Stadt Astana - Aset Issekeschew. Die Teilnehmenden des Treffens ...
Weiterlesen

Information

Adressen

Goethe-Institut Kasachstan
Naurysbay Batyr Str. 31
Business Zentrum „Premium“
050000 Almaty, Kasachstan
www.goethe.de/kaz
Tel.: +7 727 2797899
Fax: +7 727 2798241
E-Mail: info-almaty@goethe.de

INFOLAB@ Astana
Beibitshilik Str. 8
Tel.: +7 7172 57 12 40
E-Mail: infolab-astana@goethe.de

Karte

Initiatoren